KARO

Bauplatz Kreativität — Philosophie und Praxis Bildschulen Schweiz
Zur Initiative der Bildschulen Schweiz ist im August 2016 die Publikation Bauplatz Kreativität erschienen. Sie ist ein 160-seitiges Lese- und Bilderbuch über die Bildschulen in der Schweiz, ihre vielfältigen Angebote- und ihre Qualitätskriterien sowie ihre Stellung in der Schweizerischen Bildungslandschaft. Das Buch breitet ein Panorama dessen aus, was bis jetzt an den Bildschulen an Wissen und Erfahrungen zusammengetragen worden ist. Darüber hinaus soll es zum eigenen Handeln und zur Gründung weiterer Bildschulen in der Schweiz anregen.

Was ist eine Bildschule? Wie wird an einer Bildschule unterrichtet? Was heisst es kreativ zu sein? Und was ist kindliche Kreativität? Wie könnte die Zukunft der Bildschulen in der Schweiz aussehen und wie kann sie verwirklicht werden?

Die Publikation enthält Texte und Gespräche von und mit Fachpersonen und richtet sich an Lehrpersonen, Eltern, Gestaltende und Kunstschaffende und weitere Fachpersonen im Bereich Kunst und Vermittlung. Herausgegeben von der Konferenz Bildschulen Schweiz, erschienen im Karo Verlag.

















215 x 280 mm, 160 Seiten, 130 Abbildungen, Einband mit Fadenheftung, 1. Auflage 1'500 Ex.
ISBN 3-9521009-8-6, Preis CHF 38, EUR 35 (exkl. Porto).




Weingart: The Man and the Machine.
As Professor of Typography, Wolfgang Weingart was one of the reasons why many design students came to study at the Basel School of Design. He lectured about the program all over the world and his posters became well-known throughout the design community. Mr. Weingart’s work as a teacher and visiting lecturer has not only strengthened his students as graphic designers, but has also played a decisive role in modern typography and design. His students have now taken the opportunity to reflect on his teaching, their experiences in and out of the typeshop, the projects they created, as well as Weingart’s own work which has not only been an inspiration, but has made a significant impact on their lives as professionals.

The collection of 77 statements is boldly illustrated with photos of Mr. Weingart, portraits of the individual students and work from his teaching. And for the first time ever published, an essay by Dorothea Hofmann explains how the Advanced Class came into being at the Basel School of Design. The establishment of the program in 1968 was preceded by nearly two decades of continuous refinement of an educational model developed by Armin Hofmann, with support from Emil Ruder and the City of Basel’s Department of Education.

The words from Weingart’s students – many of them given endearing and often witty nicknames, which are also listed in the book – paint vivid pictures of their mentor and reflect the true dedication and respect which they continue to hold for him today.



























167 x 215 mm, 96 pp., 116 black and white plates, hardcover, sewn binding and bookmark. Book design by Susan Knapp.
Limited edition in English. ISBN 3-9521009-7-8. CHF 34, $34, EUR 34 (shipping not included). Although this project was made possible in part with generous support from Vitra Design Foundation, we are still in need of some further funding to cover all of the costs. Any donations no matter how large or small will be greatly appreciated! Please click the Buy Now button below to order books or the Donate button to support production costs. You may pay using your PayPal account or credit card. Orders from Switzerland may be placed directly to us via email.



Susan Knapp: Spaghetti Dinner — The Early Works 1977–1983.
Die Technologie der Grafikindustrie hat sich grundlegend geändert, genau wie die Terminologie den Beruf zu beschreiben. Diese Publikation ist eine Hommage an Old-School-Werbegrafik aus den 1970er und frühen 1980er Jahren. Handgezeichnete Buchstaben kombiniert mit selbstklebendem Schriftband war keine ökonomische oder ästhetische Entscheidung, sondern das Ergebnis der begrenzten Möglichkeiten Buchstaben abzubilden.

11.5 x 14.8 cm, 20 Seiten, 22 Illustrationen, limitierter Auflage in Englisch.



Patrick Lindon Industrial Design: Sweet Dreams.
Sieben präzise Aussagen über Stimmungen und Ideen von Flugzeug-Innenausstattungen aus der Designer-Sicht, einschliesslich Gedanken zur Übertragung von Corporate Identities in die dritte Dimension, Farbe, Licht und Form, über menschliche Faktoren, das Umsetzen von Träumen in die Wirklichkeit, zu Wartungsfragen und Zukunftsvisionen. Anschaulich illustriert mit Skizzen, Renderings, technischen Zeichnungen und Fotografien.

11.5 x 14.8 cm, 36 Seiten, 18 Abbildungen, limitierte Auflage. Karo Verlag 2011. Limitierte Auflage. Preis auf Anfrage.




Patrick Lindon: Aircraft Interiors – The Basics.
Sechs kurze Kapitel über zeitgenössische Flugreisen, Zeitmanagement, effiziente Gestaltung für den Fluggastkomfort, Teamarbeit sowie die Höhen und Tiefen der Produktion. Illustriert mit Zeichnungen, Renderings und Fotos dokumentiert diese Broschüre den kreativen Prozess der Gestaltung von Flugzeuginnenausstattung und Flugzeugsitzen.

115 x 148 cm, 36 Seiten, Umschlag farbig, mit 20 Schwarz-Weiss-Abbildungen, in englischer Sprache. Karo Verlag 2009.
Limitierte Auflage. Preis auf Anfrage.




Patrick Lindon: The Making of a Business Class Seat.
Kurzgefasst mit Hintergrundgeschichten und gestalterischen Überlegungen zur Form, Farbe und Raum – vom LOPA bis zum Final Rendering. “When designing a business class seat, and you do not know what the next step is, instead of adding another part to complicate the problem, try to minimize the design to the absolute essentials.”

11,5 x 14,8 cm, 36 Seiten, 21 Farbabbildungen, in englischer Sprache. Karo Verlag 2007.
Llimitierte Auflage. Preis auf Anfrage.




Barbara Rettenmund, Susan Knapp und Liliane Steiner: Kinderstadtbuch Basel.
Das Kinderstadtbuch Basel enthält 100 Objekte in der Stadt Basel, die von besonderem Interesse für Kinder und ihre Familien sind. Es gibt eine Auswahl von prominenten historischen Sehenswürdigkeiten, wie die Mittlere Brücke, das Rathaus und den Basilisk (ein legendäres Reptil, angeblich der König der Schlangen, von dem es hiess, er besitze die Macht, mit einem einzigen Blick zu töten) sowie weniger bekannte Dinge, über die man in Basel stolpert: zum Beispiel Schooryyse oder Grenzmarkierungen, die Stadtbrunnen, Denkmäler und viele unbekannte Skurrilitäten. Inklusive fünf Wanderrouten, auf denen Erwachsene und Kinder gemeinsam viele Geheimnisse von Basel entdecken können sowie einer farbigen Landkarte der Stadt.

16,5 x 11,5 cm, 128 Seiten, 2. Auflage in deutscher Sprache, Karo Verlag 2004. CHF 29, EUR 29, US $29




Karo Verlag: Toter Briefkasten.
Worauf es ankommt ist dass die Sachen einen Preis haben. / Alles andere ist Nebensache. /
Dass Sie sie kaufen können aber nicht besitzen. / Dass sie bei der nächsten Renovierung verschwinden. / Dass sie nur schön sind wenn Sie sie zum ersten mal sehen. / Dass nur die Schilder sie als Kunstwerke ausweisen. / Dass Sie die Schilder übersehen. / Dass dieser Text dem ein Ende macht. /
Woraufs ankommt ist dass die Sachen einen Preis haben. / Das ist das Schöne an ihnen. Die Kunst. Aber lassen wir das. (Vorwort von Dr. Henri St. Ferner, Paris)

24 Seiten, Ausstellungskatalog in deutscher und englischer Sprache. Karo Verlag 2003. Limitierte Auflage. Vergriffen.




Andreas Fiedler (Hg.): Really Real.
Es ist eine Tatsache, dass die pflanzliche Artenvielfalt der Natur kleiner wird. Dieser Prozess geht aber einher mit der gentechnologischen Produktion neuer Arten. Kategorien wie natürlich und künstlich oder Natur und Technik scheinen geradezu ungebrauchbar angesichts der Möglichkeiten der Genmanipulation oder der Organtransplantation. Natürliches und Künstliches bilden kein Gegensatzpaar mehr, es sind keine antithetischen Prinzipien.

16,5 x 24 cm, 64 Seiten, 25 Farbabbildungen, Ausstellungskatalog in deutscher Sprache. Karo Verlag 2003.
CHF 28, EUR 28, US $28




Gregori Bezzola: Ordnung.
Seit dem Beginn seines freien künstlerischen Schaffens vor rund zehn Jahren setzt sich Gregori Bezzola – zuerst neben anderem, dann immer eindringlicher und zuletzt ausschliesslich – mit den abstrakten Zeichen der geschriebenen Sprache, mit Wortfragmenten und im Besonderen mit dem vereinzelten Buchstaben, mit der einzelnen Zahl und anderen Schriftszeichen auseinander. In filigranten Werkzeichnungen, vereinzelt ausserdem in raumgreifenden Reliefobjekten, in erster Linie jedoch in zweidimensionalen Malereien untersucht er die Ambivalenz zwischen der Form und dem Inhalt, beziehungsweise der Bedeutung der Zeichen.

23 x 21 cm, 48 Seiten, Ausstellungskatalog in deutscher und englischer Sprache. Karo Verlag 2001. CHF 32, EUR 32, US $32




Alle Preise zuzüglich Porto und Verpackungskosten.